Harter Machtkampf in der ÖVP

Personalrochaden

Harter Machtkampf in der ÖVP

Zum zweiten Mal in nur zehn Tagen kommt es in der VP zu Personalrochaden.

Heute soll die neueste ÖVP-Personalrochade über die Bühne gehen: Der bisherige ÖAAB-Generalsekretär Lukas Mandl wird abgelöst und durch VP-Mandatar August Wöginger ersetzt. Niederösterreichs ÖVP soll sich den 33-jährigen Mandl als neuen schwarzen Generalsekretär gewünscht haben.

Das wussten allerdings ÖVP-Chef Michael Spindelegger und ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch zu verhindern. Mandl wird sich künftig in der Bundespartei um "Personalentwicklung" kümmern.

Wer nun auf große VP-Umbildung pocht
Nach dem Wechsel von Wolfgang Waldner vom Staatssekretariat im Außenamt nach Kärnten ist dies die zweite Rochade in nur zehn Tagen. Und wenn es nach Niederösterreichs mächtigem schwarzem Landeshauptmann Erwin Pröll geht, soll es offenbar noch zu weiteren Umbildungen kommen, berichten VP-Männer.

Bereits in den vergangenen Wochen habe Pröll - und auch weitere Landesgranden -Spindelegger gedrängt, den aus ihrer Sicht glücklosen VP-Klubchef Karlheinz Kopf abzulösen.

Dieser solle durch die loyale Vollblutpolitikerin Maria Fekter ersetzt werden. Und statt Fekter solle Spindelegger selbst zum Finanzminister werden. Und so das Schlüsselressort der Regierung als Vizekanzler verantworten.

Der neue VP-Staatssekretär im Außenamt, Reinhold Lopatka, solle dann Außenminister werden. Und Spindelegger stattdessen einen Staatssekretär im Finanzministerium erhalten.

Bislang - zuletzt vor zwei Wochen - hat der VP-Chef dies noch abgewehrt. Auch, weil VP-Nationalratspräsident Fritz Neugebauer nicht für Kopf Platz machen will. Die VP-Granden drängen freilich weiter darauf, die VP zu verändern - rasch...

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten