Norbert Hofer

Politik-Insider

Hofer will Montag wieder arbeiten und mehr trinken

Nach seinem Kollaps will der FP-Minister schnell wieder zurück an die Arbeit.

Norbert Hofer hatte, wie berichtet, am Dienstag einen Kreislaufkollaps erlitten. Die Feuerwehr musste seine Wohnung in Wien-Josefstadt aufbrechen. Ein Krankenhausaufenthalt war dennoch nicht nötig. Der niedrige Blutdruck von Hofer konnte offenbar mit Flüssigkeit ausgeglichen werden.

Der blaue Infrastrukturminister hatte in den vergangenen zwei Wochen streng Diät gehalten und just während der besonders heißen Tage zu wenig Wasser getrunken, berichten Eingeweihte.

Schon das kann den Blutdruck stark absinken lassen. Aber dazu kommt, dass der Stellvertreter von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache auch immer starke Medikamente wegen seiner einstigen Unfallverletzungen nehmen muss.

Umstellung. Derzeit ruht sich Hofer im heimatlichen Pinkafeld aus. Ab Montag – die Regierungsspitze lädt zum „Invest in Austria“-Gipfel mit 100 CEOs ins Schloss Schönbrunn ein – will Hofer wieder arbeiten.

Dem einstigen FP-Hofburg-Kandidaten gehe es „gut“, sagen Vertraute. Und er werde künftig darauf achten, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

Das sollten freilich alle – gerade im Sommer – beherzigen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten