Kanzler und Vize wollen auf Bucher pfeifen

Politik-Insider

Kanzler und Vize wollen auf Bucher pfeifen

Faymann und Spindelegger wollen die TV-Duelle mit Bucher sausen lassen.

Im ORF hofft man derzeit, dass „dieser Kelch an uns vorübergeht“, wie ein ORF-Mann sagt.

Der „Kelch“ wären in dem Fall die Duelle mit BZÖ-Boss Josef Bucher. Hinter den Kulissen überlegen Kanzler Werner Faymann und VP-Vize Michel Spindelegger offenbar, sich der Diskussion mit dem Orangen nicht persönlich zu stellen.
Derzeit wird anscheinend ausgelotet, ob sie nicht Stellvertreter in die ORF-Wahlkonfrontation mit Bucher schicken könnten. Der ORF hatte das eigentlich abgelehnt.

Fix wollen sich Faymann und Spindelegger hingegen mit Frank Stronach, FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und Grünen-Bundessprecherin Eva Glawischnig live matchen. Die Grüne ist dabei derzeit bei beiden Herren besonders begehrt.
Faktor Stronach. Im ORF will man diese Ausnahme jedenfalls eher nicht zulassen, da sich sonst Stronach auch vertreten lassen könnte.
Ob sich Stronach wirklich Faymann und Co. stellen wird, bleibt spannend …

 

Fekter erregt nun Grüne und Blaue wegen Sektionschef

Jurist Gerhard Zotter, ehemaliger Polizist aus Oberösterreich, wird per 1. August Sektionschef im Finanzministerium.

So weit, so unspektakulär. Allerdings ist Zotter auch der Kabinettschef von VP-Finanzministerin Maria Fekter. Und so mutmaßen Grüne und Blaue, dass es sich bei diesem neuen Job eben um „Postenschacher“ handle.

Zotter hatte sich einem Hearing gestellt und sei dort „als best gereihter“ ausgestiegen, sagt das Finanzministerium.
Tatsächlich haben auch Bundeskanzleramt und Bundespräsident der Bestellung zugestimmt.

In Wahlkampfzeiten ist aber selbst ein Sektionschef eine Erregung wert …

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten