"NYT"-Story über BVT: FP wittert Verschwörung

Politik-Insider

"NYT"-Story über BVT: FP wittert Verschwörung

Auf Twitter versuchte sich ein blauer Pressesprecher in wilden Spekulationen.

New York. Dass internationale Geheimdienste besorgt über die Razzien gegen den heimischen Verfassungsschutz reagiert hatten, bestätigte BVT-Chef Peter Gridling im U-Ausschuss.

Verfassungsschützer aus dem In- und Ausland dürften das nun auch der New York Times bestätigt haben, die gestern eine ausführliche Geschichte über den „Testlauf über extrem Rechte in der Regierung“ am Beispiel Österreich veröffentlichten. In der FPÖ reagierte man auf die Story wenig erfreut.

Auf Twitter versuchte sich ein blauer Pressesprecher in wilden Spekulationen, wonach „Journalisten Auslandskollegen mit Anti-Regierungsinfos beliefern“. Tatsächlich fürchten internationale Dienste vor allem den weiteren Aufstieg von Matteo Salvini, der wiederum mit der FPÖ eng vernetzt ist ...

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten