Das ist die digitale Schule

Projekt geht schon im Herbst online

Das ist die digitale Schule

Bildungsminister Faßmann führt alle Schulwebsites auf einem Portal zusammen.

Schon im Herbst sollte sich das Kuddelmuddel aus verschiedensten Schulplattformen lichten – Heinz Faßmann plant den Start einer neuen Website, in der sich alle Verwaltungs- und pädagogischen Applikationen finden werden: das Portal „Digitale Schule“.

Hauptvorteil

Es wird nur noch ein Log-in geben – hat man sich einmal eingeloggt, können Lehrer, Eltern und Schüler auf alle Apps, wie ­Digitales Klassenbuch, Klassenkalender, Sokrates, Edu­thek, zugreifen. Ziel: Die Kommunikation soll verbessert werden – was ja bei neuerlichen Schulschließungen von Vorteil wäre.

Und von den reinen Lernplattformen soll es ab Herbst pro Schulstandort nur noch eine geben (also z. B. MS Teams oder Moodle, etc.) – sie finden sich dann auch im Portal „Digitale Schule“.(gü)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten