Die ÖVP nominierte Kurz einstimmig für Parteitag

Parteivorstand

Die ÖVP nominierte Kurz einstimmig für Parteitag

Am 28. August in St. Pölten (NÖ) findet der nächste Parteitag der ÖVP statt.

Wien. FPÖ, Neos und am kommenden Samstag die SPÖ haben ihre Parteitage bereits abgehalten bzw. geplant. Ende August ist auch die ÖVP an der Reihe. Am Sonntag stellte der Parteivorstand der Türkisen die Weichen für den routinemäßigen Parteitag – und der soll am 28. August in St. Pölten stattfinden.

Der Parteivorstand nominierte deshalb am Sonntag den Kanzler erneut für den Posten des Parteichefs. Die Sitzung dauerte zwar bis zum späten Abend – das Ergebnis war aber zu erwarten: Es fiel für den 34-jährigen Wiener einstimmig aus. Das heißt, Kurz bleibt bis 2025 Chef der ÖVP.

Am 1. Juli sind es 4 Jahre. Kurz war am 1. Juli 2017 bei einem Parteitag im ­Linzer Design Center zum ÖVP-Chef gewählt worden – damals ließ er sich auch personelle und inhaltliche Vollmachten geben und färbte auch gleich die (Bundes-)Partei von Schwarz auf Türkis um. Kurz erhielt damals 98,7 Prozent der Delegiertenstimmen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten