Roland Weißmann

GIS steigt um 8 Prozent

Große Mehrheit für den Gebühren-Hammer im ORF

Fernsehen wird teurer. Im Stiftungsrat ist eine breite Mehrheit für höhere GIS. 

Die Erhöhung des ORF-Programmentgelts um acht Prozent dürfte am Donnerstag im Stiftungsrat aller Voraussicht nach ihre erste Hürde nehmen.

Am Montag tagte bereits der Finanzausschuss des obersten ORF-Gremiums in dieser Sache. Der amtierende ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz bereitete die Neufestsetzung des Programmentgelts im Einvernehmen mit dem designierten ORF-Chef Roland Weißmann vor.

Laut den beiden gilt es, mit der Steigerung die Inflation abzudecken. Wohl ab März 2022 wird die GIS in Wien dann 341,24 Euro pro Jahr betragen.  

© oe24
Große Mehrheit für den Gebühren-Hammer im ORF



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten