Jetzt kommen Gurgel-Tests für Notfälle an Schulen

1450 ist zu langsam – Brief an Schulen

Jetzt kommen Gurgel-Tests für Notfälle an Schulen

Bildungsminister Heinz Faßmann startet jetzt eigenen Test für Verdachtsfälle.

Routinemäßig lässt Faßmann 15.000 Kinder und Lehrer testen, um rauszufinden, inwieweit das Virus schon vorgedrungen ist. Weil aber die Tests für Verdachtsfälle dem Minister in Wien zu lange dauern, startet das Bildungsministerium eine neue Testaktion. Bis zu 60 Tests in 2 Stunden durch Schulärzte sind in Planung. Ergebnis: spätestens am nächsten Tag.

Brief an Schulen

Am Montag schrieb Faßmann einen Brief an die Schulen. Demnach müssen die Schulleiter für alle Kinder unter 14 Einverständniserklärungen der Eltern einholen, damit die Tests im Notfall (also etwa, wenn ein Kind positiv getestet wurde) sofort bei allen Kontaktpersonen gestartet werden können.

Gratis-Corona-Tests jetzt bei den Hausärzten

Und auch das Parlament wird die Testnummer 1450 weiter entlasten: Bereits am Mittwoch soll der Nationalrat Covid-19-Tests in Arztpraxen beschließen, die von den Kassen – auf Kosten des Bundes – zu bezahlen sind. Die Kassen müssen den Ärzten dafür ein Pauschalhonorar zahlen, Zuzahlungen der Patienten werden damit gesetzlich unterbunden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten