Kurz: Erst auskurieren, dann Kroatien

Kanzler hatte eine Sommergrippe

Kurz: Erst auskurieren, dann Kroatien

Binnen einer Woche musste der Kanzler zwei Mal in den Krankenstand. 

Wien. Dem Kanzler geht es soweit gut, heißt es aus dem Kanzleramt auf Anfrage. „Er hat sich zu wenig erholt“, sagt ein Mit­arbeiter über Sebastian Kurz. Drei Tage Krankenstand wegen der Sommergrippe waren zu wenig, Kurz pausierte bereits vergangenes Wochenende, meldete sich dann aber für den Sommerministerrat in Reichenau schon am Mittwoch wieder zurück. Am Donnerstag empfing er den Kronprinzen von Abu Dhabi in Wien.

Rückfall

Doch die schnelle Rückkehr for­derte ihren Tribut. Kurz meldete sich am Sonntag krank, musste alle Termine absagen. Jetzt erholt sich der 34-Jährige erst einmal, heißt es aus seinem Umfeld. Eine Virusinfektion wurde schon vor einer Woche dementiert, mehrere negative Corona-Tests haben diese ausgeschlossen.
Urlaub. Im August will Kurz nach seiner Genesung auch in den Urlaub, geplant sind Österreich und Kroatien. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten