Kurz lädt
 zu rundem 
Tisch über Islam-Kindergärten

Debatte

Kurz lädt
 zu rundem 
Tisch über Islam-Kindergärten

Der Integrationsminister will nach Kritik aus Wien auf Zusammenarbeit setzen

Nur ein Viertel der islamischen Kindergärten in Wien sei „unbedenklich“ – dieses Zwischenergebnis einer Studie für Integrationsminister Sebastian Kurz sorgte am Wochenende für Aufsehen. Nachdem die zuständige Integrationsstadträtin Sonja Wehsely (SPÖ) Kurz aufgefordert hat, „konkrete Vorfälle“ zu melden, hat Kurz jetzt ein Treffen vorgeschlagen.

Koordinierung
Am Donnerstag wird er Wehsely und Bildungsstadträtin Sandra Frauenberger (SPÖ) zu einem runden Tisch bei sich empfangen. Mit dabei auch der Studienautor Ednan Aslan von der Uni Wien. Bei dem Treffen soll eine enge Koordination bei der Kontrolle der Kindergärten besprochen werden.

Die Islamische Glaubensgemeinschaft protestiert indes gegen „unmenschliche Untersuchungen“. (pli)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten