Kurz Steuerreform

2,5 Milliarden Entlastung jährlich

Kurz: Steuerreform kommt in Etappen

Sein detailliertes Steuerkonzept will ÖVP-Chef Kurz erst im September vorlegen.

Am Dienstag warb ÖVP-Chef Sebastian Kurz zum Auftakt seiner „Österreich-Gespräche“ bei Unternehmern für sein neues Steuerkonzept. Kurz will die Steuerquote von 43 auf 40 Prozent senken. Das entspricht einem Volumen von 12 bis 14 Milliarden Euro.

Der Zeitrahmen für diese massive Senkung soll allerdings eine gesamte Legislaturperiode betragen – also fünf Jahre. Für ein Jahr bedeutet das im Schnitt also eine Entlastung von 2,4 bis 2,5 Milliarden Euro. Details zu seinem Steuerkonzept präsentiert Kurz erst im September.

Industrie hat fertiges
Konzept in Schublade
Die Industriellenvereinigung hat bereits seit 2014 ein Steuerkonzept in der Schublade, das die Steuerquote senken will und ein Volumen von 15 Milliarden Euro umfasst. Einsparen will die IV die 15 Mrd. bei:

Pensionen: 4, 9 Mrd.

Verwaltung: 4,9 Mrd.

Gesundheit: 1,6 Mrd.

Förderungen: 1,6 Mrd.

SPÖ-Minister Leichtfried befürchtet, dass aufgrund der Pläne Gelder „im Sozialbereich wie bei Schwarz-Blau reduziert“ werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten