Mikl-Leitner Sobotka Mitterlehner Pröll

In 4 Stunden

Mikl-Sobotka: Blitz-Wechsel

Innerhalb von vier Stunden wechselt Johanna Mikl-Leitner von Wien nach St. Pölten.

Es geht weiter Schlag auf Schlag. ÖVP-Chef Mitterlehner wurde am Wochenende vom Blitztempo Erwin Prölls in Sachen Regierungsumbildung überrascht. Und es geht so weiter: In vier Stunden wird Johanna Mikl-Leitner kommende Woche vom Innenministerium ins NÖ-Landhaus wechseln.

Donnerstag, 21. April, 9 Uhr: Bundespräsident Heinz Fischer wird den neuen Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) angeloben. Unmittelbar davor tritt Mikl-Leitner zurück. Sie kommt zwar noch mit in die Hofburg und wird Sobotka auch das Amt im Ministerium offiziell übergeben – fährt dann aber rasch nach St. Pölten.

Donnerstag, 21. April, 13 Uhr: Denn schon zu Mittag beginnt die für Mikl entscheidende Landtagssitzung. Sie wird zur 1. Stellvertreterin Prölls gewählt. Der Posten hat Zukunft: Sie soll spätestens ein Jahr vor der nö. Landtagswahl 2018 Pröll endgültig ablösen. So lautet zumindest der Plan. (gü)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten