Doskozil mit Rendi Wagner über Aufnahme von Flüchtlingskindern

Rendi Vertauensfrage

SPÖ-Mitgliederbefragung: Doskozil will endlich Ergebnis wissen

Der burgenländische Landeshauptmann drängt darauf das Ergebnis öffentlich zu machen. Die Präsentation wurde aufgrund der Corona-Krise verschoben.

Der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil drängt die Bundes-SPÖ, das Ergebnis der Mitgliederbefragung inklusive "Vertrauensfrage" zu Parteichefin Pamela Rendi-Wagner bekannt zu geben. "Die Mitglieder sollten jetzt auch das Recht haben, das Ergebnis der Befragung zu erfahren - zeitnah", sagte er zur "Tiroler Tageszeitung" (Mittwoch-Ausgabe).

Die SPÖ hatte die Anfang März gestartete Mitgliederbefragung zwar wie geplant bis 2. April durchgeführt, wegen der Corona-Krise aber Auszählung und Präsentation des Ergebnisses verschoben, ebenso den für 25. April geplanten Zukunftskongress. Zwar wurden - zuletzt vorwiegend elektronisch - die ausgefüllten Fragebögen eingesammelt, sie kamen aber unausgezählt unter Verschluss. Ausgezählt werden sollen sie laut damaliger Auskunft der SPÖ, sobald man festlegen kann, wann der Vorstand zusammentreten kann. Denn diesem fast 100-köpfigen Parteigremium soll das Ergebnis als Erstes vorgelegt werden.

Der nach einer Stimmband-OP jetzt wieder ins Amt zurückgekehrte Doskozil ist jedoch schon ungeduldig: "Wenn man sich schon zu einem solchen Schritt entschließt, muss das auch mit der nötigen Breite umgesetzt werden. Die Mitglieder sollten jetzt auch das Recht haben, das Ergebnis der Befragung zu erfahren - zeitnah. Ich gehe daher davon aus, dass möglichst bald Präsidium und Vorstand einberufen werden, um die Ergebnisse bekannt zu geben", sagte er zur "TT".
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten