Nächster Bürgermeister gibt zu: 'Ich wurde schon geimpft'

Im Altenheim

Nächster Bürgermeister gibt zu: 'Ich wurde schon geimpft'

Auch der Ortschef von Bad Goisern ließ sich im Altenheim immunisieren.

In Österreich werden immer mehr Fälle von Impf-Dränglern bekannt.  In Vorarlberg, Tirol, Kärnten, Ober-, Niederösterreich und Wien sind bereits Fälle aufgetreten, dass übrig gebliebene Impfstoffe nicht an Heimbewohner, Gesundheitspersonal oder über 80-Jährige verabreicht wurden, sondern an Politiker, Gemeindebedienstete, Angehörige und andere.

Dosis noch übrig

Am Mittwoch gab auch Leopold Schilcher, der Bürgermeister von Bad Goisern, bekannt, dass er schon geimpft wurde. „Im Zuge der Vorbereitungsarbeiten auf die Impfung im Altenheim wurde am Sonntag auch überprüft wie viele Impfdosen in einem Fläschchen sind. Es sind 7, um 2 mehr als vom Hersteller angegeben. Eine davon wurde mir vom Impfkoordinator angeboten und verabreicht“, schreibt der Politiker auf Facebook.

Schilcher versucht sich zu rechtfertigen: „Mir ist wichtig zu betonen, dass ich meine Funktion als Bürgermeister nicht aktiv dafür verwendet habe bevorzugt zu werden und, dass durch diese Impfung, der Impfplan für das Altenheim in keiner Weise beeinträchtigt wurde…Ich komme in meiner Arbeit mit vielen alten Personen in Kontakt z.B. bei Gratulationen und kann diese jetzt nicht mehr gefährden.“

Video zum Thema: "Impfvordrängler" bei Bürgermeistern empören Regierung
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

Liebe Goiserinnen und Goiserer Ich bin bereits geimpft. Im Zuge der Vorbereitungsarbeiten auf die Impfung im Altenheim...

Gepostet von Leopold Schilcher am Dienstag, 19. Januar 2021
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten