Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

"Regierung stürzt Österreich ins Unglück"

Neue Maßnahmen: FPÖ sieht "Todesstoß für Gastronomie"

Hofer: "Regierung stürzt Österreich ins Unglück".

Wien. Die FPÖ sieht in den von der Regierung verkündeten neuen Einschränkungen "für die Gastronomie den Todesstoß". "Mit den heute präsentierten weiteren Verschärfungen der Corona-Maßnahmen stürzt die schwarz-grüne Bundesregierung Österreich ins Unglück", kritisierte Hofer in einer Aussendung. Das von Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) angekündigte Licht am Ende des Tunnels habe sich als entgegenkommender Zug entpuppt.
 
Besondere Kritik übte Hofer daran, dass die angekündigten neuen Maßnahmen noch nicht fertiggestellt seien. "Diese werden dann wieder einmal in allerletzter Minute veröffentlicht - ohne den Betroffenen die Möglichkeit zu geben, sich auf die neue Situation vorzubereiten. Das ist ein nicht tragbarer Zustand." Der FP-Chef fordert die Regierung auf, "die Panikmache zu beenden". Die Zahl der Hospitalisierungen sei zwar leicht gestiegen, aber von einer Überlastung des Gesundheitssystems sei Österreich meilenweit entfernt.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten