Österreich ist  top bei Asyl

EU-Statistik

Österreich ist top bei Asyl

Nachbarländer Italien, Ungarn, Deutschland liegen allesamt hinter uns.

In Österreich haben es Asylwerber leichter als in den meisten anderen EU-Ländern. Wie das Statistische Amt der EU (Eurostat) bekannt gab, liegt Österreich mit der Zahl der positiven Asylanträge über dem EU-Durchschnitt: 30,8 Prozent der Anträge wurden in Österreich sofort positiv beschieden, der EU-Durschnitt liegt nur bei 25,1 Prozent. Unsere Nachbarländer Italien, Deutschland und Ungarn liegen im Ranking allesamt hinter uns. Spitzenreiter ist die Mittelmeer-Insel Malta: 55 Prozent der Antragsteller wurden als schutzberechtigt anerkannt.

In den Berufungsentscheiden liegt Österreich genau im EU-Schnitt: 19,1 Prozent der Asylanträge gingen positiv aus (EU: 19,2 Prozent). Insgesamt wurden in Österreich im Vorjahr von 22.570 Fällen 5.865 Asylwerber anerkannt, in den EU-Staaten liegt die Zahl bei 365.615 Antragstellern und 84.100 Schutzberechtigten.

Afghanen sind größte Gruppe Asylsuchender
Die meisten Flüchtlinge in Österreich kamen aus Afghanistan (31,2 Prozent), gefolgt von Russen (21,7 Prozent) und Syrern (8,7 Prozent).

Trotz der positiven Bilanz kritisiert Caritas-Präsident Franz Küberl das Asylwesen. Er fordert die Öffnung des Arbeitsmarktes nach sechs Monaten.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten