Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

VdB, Kurz & Kneissl

ÖSTERREICH-Report: Austro-Spitze in New York

Zur 73. UN-Generalversammlung reisten VdB, Kurz und Ministerin Kneissl nach New York.

New York. An jeder Ecke stehen Polizeiautos, schwer bewaffnete Beamte und Secret Service. New York ist vor der 73. UNO-Generalversammlung wieder eine Stadt im Ausnahmezustand. Immerhin ist auch US-Präsident Donald Trump in der Stadt, dem gleich drei österreichische Spitzenpolitiker morgen in der UNO lauschen werden: Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bundeskanzler Sebastian Kurz und Außenministerin Karin Kneissl.

 

Video zum Thema: Österreichs Staatsspitze in New York City
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

© oe24
Polit-Insiderin Isabelle Daniel mit Kanzler Kurz in New York.

 

UN-Generalversammlung, VdB bei Präsident Trump

Vor Ort. „Es ist richtig und wichtig, dass wir hier stark vertreten sind, auch um zu zeigen, dass uns Diplomatie und die UNO wichtig sind“, erklärten Van der Bellen und Kurz – Sonntagabend im Restaurant „Freud“ in Greenwich Village – mit einem klaren Seitenhieb auf den UNO-kritischen Trump.

Die Österreicher hatten sich in dem Lokal eines Austro-Amerikaners versammelt, um demonstrative Einigkeit zu vermitteln. Bundespräsident und Kanzler werden in New York auch mehrere afrikanische Präsidenten treffen: die Staatschefs von Kenia, Ghana und Ruanda. Mit ihnen soll der EU-Afrika-Gipfel am 18. Dezember in Wien vorbereitet werden. Mit ihnen sollen sowohl eine engere wirtschaftliche Kooperation als auch die Migration besprochen werden.

Ägypten-Plan. Kurz traf in Manhattan – gemeinsam mit EU-Ratspräsident Donald Tusk – auch bereits Ägyptens Präsident Al-Sisi. Auch bei diesem Treffen ging es um einen Flüchtlingsdeal: „Die Gespräche verliefen sehr gut und wir setzen sie intensiv fort“, sagt Kurz ÖSTERREICH.

© BKA/Tatic
Treffen zwischen Tusk, Kurz und Al-Sisi

Trump-Treffen. Gestern sollte Van der Bellen vor dem Nelson Mandela Forum noch eine Rede halten und sich dann vom neuen österreichischen Direktor des Metropolitan Museum, Max Hollein, durch die Kunst-Institution führen lassen. Kurz sollte indes mit Ex-Google-Größe Eric Schmidt essen gehen, bevor er sich einem Gespräch mit der Chefredaktion der New York Times stellte. Am späten Nachmittag traf Kurz noch auf Ex-Bürgermeister Bloomberg.

© Peter LECHNER
Präsident in NY. Van der Bellen schlendert durch den "Big Apple"

Präsident Van der Bellen und First Lady Doris Schmidauer wiederum waren im New Yorker Palace Hotel zu einem Empfang von Donald und Melania Trump geladen.

 

Schmidauer & Melania: Treffen der First Ladys

Dienstagabend lädt Melania Trump die zahlreichen First Ladys aus der ganzen Welt zu einem Cocktail-Empfang ein. Mit dabei auch Doris Schmidauer, die Ehefrau von Alexander Van der Bellen. Bereits am Abend zuvor war sie gemeinsam mit ihrem Mann im Hotel New Palace beim Präsidenten-Empfang.

Österreich-Kennerin. Melania Trump, eine gebürtige Slowenin, kennt Wien und Österreich gut. Bevor sie in die USA auswanderte, arbeitete sie in Wien als erfolgreiches Fotomodell, war auch das erste Gesicht der Lauda Air.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten