Olympia: Strache zahlt Upgrade selber

FP-Chef fliegt Business

Olympia: Strache zahlt Upgrade selber

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache bezahlt sich das Upgrade nach Südkorea selbst.

Dabei folgt der FPÖ-Chef und Sportminister bei seiner Reise zu den Olympischen Spielen nach Südkorea nur einer Richtlinie des Außenamts: Bei Flügen über acht Stunden Dauer sei (es sei denn, es geht nach New York) ein Business-Flug zu buchen. Das leuchtet auch ein: Strache absolviert nach 17 Stunden im Flieger in Pyeongchang ein Marathon-Programm. Und nach der Rückreise geht es in Österreich gleich wieder mit einem Ministerrat weiter. Trotzdem zahlt sich Strache das Upgrade jetzt selber, wie sein Sprecher gegenüber ÖSTERREICH betonte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten