prammer

Jetzt doch?

Parlament vor Totalrenovierung

Bei einer Klausur mit den Klubobleuten im Februar soll eine Entscheidung über die Sanierung fallen.

Die seit Jahren diskutierte Renovierung des Nationalrats-Sitzungssaals könnte nun doch zu einer "Gesamtlösung", also einer Totalrenovierung des Parlaments, führen. Wie Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (S) am Sonntag im Ö1-Morgenjournal sagte, hat sich das von den fünf Parlamentsparteien beschickte Baukomitee dafür ausgesprochen. "Ich war selber sehr überrascht", so Prammer, die den Parlamentsumbau im Jänner 2009 angesichts der Wirtschaftskrise noch stoppen wollte.

Die Entscheidung über die Sanierung, die Plenarsaal, Dach und Dachgeschoß umfassen würde, soll nun bei einer Klausur mit den Klubobleuten im Februar fallen. In der Schweiz, wo das Parlament ebenfalls einer Totalrenovierung unterzogen wurde, mussten die Abgeordneten während des Umbaus in Ausweichquartiere übersiedeln. Ob es dazu auch in Wien kommen wird, will Prammer noch nicht beurteilen. "Ich möchte das vermeiden", betonte die Präsidentin. "Teilabsiedlungen" bestimmter Bereiche seien aber auch im bisherigen Sanierungskonzept vorgesehen gewesen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten