JG

JG macht auf Machtmissbrauch aufmerksam

SPÖ-Jugend macht auf Machtmissbrauch aufmerksam

Artikel teilen

Die Junge Generation (JG) startet ihre Frühjahrs- und Sommerkampagne um auf den Zusammenhang zwischen Machtmissbrauch der 'nicht mehr neuen Volkspartei' und sozialer Ungerechtigkeit aufmerksam zu machen. 

Mit der neuen Kampagne macht die JG laut ihrer Vorsitzenden Claudia O’Brien das „Geschäftsmodell der ÖVP und ihrer reichen Unterstützer*innen sichtbar. Wir zeigen auf, welche Folgen dieses System für alle anderen Menschen in unserem Land hat“. Dargestellt wird das mit dem Mittel der Persiflage: Unter ElitenPartner.at wurde eine in Türkis gehaltene Plattform für Machtmissbrauch und Privilegiensicherung ins Leben gerufen, auf der nunmehr offiziell und nicht mehr in mühsamen Chats ungeniert um die Gunst von Vermögenden und Großspender*innen geworben werden kann. Es kommt zusammen, was zusammen gehört und oft schon längst zusammen ist. 

Die Plattform ElitenParter.at steht dabei für ein politisches Business-Model, das seit über 35 Jahren von einer bestimmten Regierungspartei vorbildlich betrieben wird: Steuerminimierung für Vermögende, fette Profite für Immobilienhaie, Freunderlwirtschaft, gelebte Intransparenz und vieles mehr. Im Gegenzug gibt es gute Kontakte in höchste Wirtschaftskreise 

Neben der heute gelaunchten Website und eigenen Social-Media-Accounts gibt es zum Start auch ein augenzwinkerndes Werbevideo, das einen Vorgeschmack auf die umfangreichen Leistungen von ElitenPartner.at bietet. 

Während auf der Website wichtige Infos über das Leistungsangebot, das sich an die reiche Elite richtet, zu finden sind, geben die Social-Media-Accounts regelmäßige Updates über die Machenschaften der ElitenPartner und ihrer Kunden.  

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo