Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

SP fragt Nehammer: "Waren Sie selbst bei Strache?"

Straches Wohnsitz-Affäre wird Fall fürs Parlament

Die SPÖ macht den Strache-Wohnsitz-Streit zu einem Fall für das Parlament.

Wohnt Strache in Klosterneuburg – oder doch in Wien? Darum wird vor der Wien-Wahl gestritten. Der SPÖ-Abgeordnete Robert Laimer hat jetzt eine parlamentarische Anfrage in der Causa eingebracht – und die hat es durchaus in sich: Denn die Anfrage richtet sich an ÖVP-Innenminister Karl Nehammer. Und der ist nicht nur für das Meldewesen zuständig – sondern zugleich Straches Nachbar: Nehammers Eltern wohnen nämlich direkt neben den Straches in Klosterneuburg-Weidling.

Private Fragen

Und so will der SPÖ-Mann von Nehammer wissen: „Haben Sie in ­Ihrer Zeit als Generalsekretär Kenntnis vom Familienwohnsitz der Familie Strache in Klosterneuburg gehabt, der sich, Medienberichten zufolge, direkt gegenüber Ihrem Elternhaus befindet?“ Ja, sogar, ob Nehammer selbst bei den Straches zu Gast war, will die SPÖ vom ÖVP-Innenminister wissen.

Strache droht bis zu 2.180 € Strafe

Doch nicht nur das: Laimer fragt den Innenminister auch, ob sein Ministerium ein Verfahren gegen Strache eingeleitet hat.

Doppelt brisant. Ein solches hat gleich doppelte Brisanz: Denn stellen die Meldebehörden fest, dass Straches Lebensmittelpunkt in Wahrheit in Klosterneuburg ist, fällt der nicht nur um seine Kandidatur bei der Wien-Wahl um – sondern es droht auch eine Verwaltungsstrafe von bis zu 2.180 Euro … (gü)

SPÖ-Anfrage an den Innenminister

Strache: "Ja, ich schlafe unter der Woche in Wien"

oe24.TV: Wo wohnen Sie wirklich?

HC Strache: Ich bin in Wien geboren, Kindergarten, Schule, die ganze Ausbildung – ich wohne immer in Wien. Aus Sicherheitsgründen habe ich nicht jede Wohnung als Hauptwohnsitz angemeldet gehabt. Aufgrund meiner Kandidatur bei der Gemeinderatswahl habe ich im März meinen Wohnsitz sichergestellt, als meine Mutter leider in ein Pflegeheim musste.

oe24.TV: Sie wohnen also im 3. Wiener Gemeindebezirk?

Strache: So ist es.

oe24.TV: Und was ist mit dem Haus in Klosterneuburg?

Strache: Sie wissen, dass ich dort eine Nebenwohnsitz habe, als Vizekanzler habe ich ihn für Repräsentationszwecke genützt.

oe24.TV: Sie leben mit Frau, Kind und Hund auf 55 Quadratmetern in Wien?

Strache: Ich bin im Wahlkampf von der Früh bis spät am Abend unterwegs, da komme ich nur zum Schlafen nach Hause. Und das bedingt, dass ich unter der Woche in Wien bin und am Wochenende zwei Tage eben bei meiner Familie.

oe24.TV: Sie übernachten dort im 3. Bezirk?

Strache: Ja. selbstverständlich.

oe24.TV: Wie viel in Prozent ist das dann genau?

Strache: Die überwiegende Zeit, denn ich bin ja schon im Wahlkampf.

oe24.TV: Ihr Nachfolger Norbert Hofer droht mit einer Wahlanfechtung, wenn Sie in Wien antreten dürfen.

Strache: Es ist nicht nur absurd, man sieht, welche Angst ihn da treibt. Hofer ist eingehängt mit den Linkslinken vom Wandel. Ich wünsche ihm viel Glück – er wird aber keinen Erfolg haben.

Interview: Niki Fellner

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten