Umfrage: FPÖ holt die Grünen ein

Grün verliert stark

Umfrage: FPÖ holt die Grünen ein

Die Grünen liegen inzwischen schlechter als bei der Nationalratswahl 2019. 

Wien. Umfrage-Hammer für die Grünen: Erstmals seit Antreten von Türkis-Grün fällt die Partei von Werner Kogler in der ÖSTERREICH-Umfrage (Research Affairs, 1.000 Befragte vom 14.–16. 9., max. Schwankungsbreite 3,2 %) unter das Wahlergebnis von 2019.
 
Sonntagsfrage: An der Spitze bleibt alles unverändert: Die ÖVP ist mit 42 % mehr als doppelt so stark wie die zweitplatzierte SPÖ (19 %). Aber dann: Im April lagen die Grünen noch bei 19 %. In der aktuellen Er­hebung kommen sie nur noch auf 12 % – also auf rund ein Drittel weniger Zustimmung. Die Grünen sind gerade mal so stark wie die FPÖ, die ja seit Ibiza und Trennung von Strache um die 10-%-Marke herumdümpelt. Bei der kleineren Koalitionspartei müssen längst alle Alarmglocken klingeln: Grün liegt jetzt schon einigermaßen deutlich hinter dem Wahlergebnis von 2019 (13,9 %). Corona-Ampel-Chaos und die Flüchtlingsfrage (s. r.) sorgen also doch für einen Absturz.
 
 
Kanzlerfrage: Und in der Kanzlerfrage wurde Werner Kogler (9 %, –1) längst von FPÖ-Obmann Norbert Hofer überholt. Auch hier klar vorne, wenngleich mit einem kleinen Minus: Sebastian Kurz
 
© TZÖ
 
Flüchtlingskinder aus Moria? 60% gegen Aufnahme bei uns
 
Auch angesichts der dramatischen Bilder aus Lesbos sind die Österreicher zu 60 % dagegen, Flüchtlingskinder zu uns zu holen. Spannend: Die Jungen sind mit 64 % klar für die Aufnahme. Die 50- bis 60-Jährigen sind wiederum klar dagegen. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten