Pilz

Politik

Umfrage: Pilz räumt Grüne ab

Erste Umfrage mit Liste Pilz: Er punktet bei Gebildeten, Männern und im urbanen Raum.

ÖSTERREICH hat die erste Umfrage, die die neue Liste von Peter Pilz abfragt. Und die Erhebung von Research Affairs (4. bis 6. Juli, 600 Online-Interviews) bringt eine echte Sensation: Pilz kommt aus dem Stand auf 5 % – bevor überhaupt noch klar ist, ob er wirklich antritt, geschweige denn einen Wahlkampf geführt hat.

© oe24
Umfrage: Pilz räumt Grüne ab

Grüne müssen um Einzug ins Parlament zittern

Besonders leidtragend ist seine Ex-Partei, die Grünen. Sie kommen jetzt nur noch auf 6 % – ohne Liste Pilz wären es noch 8 %. Die Grünen müssen damit nach 31 Jahren im Parlament um ihren Wiedereinzug bangen.

Mehr Kompetenz bei Anti-Korruption & Islamismus

Wären nur zwei Parteien zur Wahl, nämlich die Grünen und die Liste Pilz, hat Pilz mit 46 % zu 18 % ebenfalls die Nase vorne. Auch der Kompetenz-Check spricht klar für Pilz: Die Wähler trauen ihm bei Themen von Korruptionsbekämpfung bis zum Kampf gegen den politischen Islam deutlich mehr zu als den Grünen. Lediglich beim Thema Umweltschutz sind die Grünen klar vorne.

Der Ex-Grüne punktet vor allem bei Männern, Frauen spricht er weniger an. Für Gebildete ist Pilz eher wählbar als für Wähler ohne Matura. Deutlich mehr Wähler kann Pilz im urbanen Raum als im ländlichen Gebiet erwarten.

© oe24
Umfrage: Pilz räumt Grüne ab

So stehen die Chancen von Peter Pilz für die Nationalratswahl


Ist Pilz wählbar?

© oe24
Umfrage: Pilz räumt Grüne ab

Sind Grüne wählbar?

© oe24
Umfrage: Pilz räumt Grüne ab

Soll Pilz antreten?

© oe24
Umfrage: Pilz räumt Grüne ab

Schafft Pilz Einzug?

© oe24
Umfrage: Pilz räumt Grüne ab