Vassilakou droht das Aus: Sprengen 18 Fundis jetzt Rot-Grün in Wien?

Nach Heumarkt-Fiasko

Vassilakou droht das Aus: Sprengen 18 Fundis jetzt Rot-Grün in Wien?

Analyse: Jetzt kann nur Bürgerbefragung Vassilakou retten.

Dass auch grüne Realos oft die rosarote Brille auf haben, bewies Maria Vassilakou, als sie bis zuletzt fest an ein "Ja" der grünen Basis zum 66-Meter-Turm am Heumarkt glaubte. So fest, dass sie keinen fixen Plan B hatte. Dann fehlten 18 Stimmen. Jetzt brennt der Hut.

Klubchef David Ellensohn, wie die klare Mehrheit der Gemeinderäte im Gegensatz zur Basis auch ein Turm-Fan, und Vassilakou spielen vorerst auf Zeit:

"Wir beraten das Ergebnis gemeinsam und ziehen daraus die entsprechenden Schlüsse."

Rücktritt, oder ... Montag tagen die grünen Parteigremien. Spätestens dann muss Vassilakou sagen, ob sie zurücktritt, das Projekt gegen den Partei-Willen durchdrückt - oder ob ihr ein dritter Weg einfällt.

... Bürgerbefragung. Dieser könnte eine Bürgerbefra gung sein - auch wenn Vassilakou das bisher ablehnte, würde diese die Partei-Abstimmung stechen. Ebenfalls möglich, aber eine verheerende Botschaft an alle Investoren: Vassi la kou schickt das Projekt tatsächlich zurück an den Start und lässt den Turm kleiner planen.

Aus für Rot-Grün? Aber: Dass die SPÖ sich von ein paar versprengten Grünen die gesamte Stadtpolitik diktieren lässt, glaubt niemand. Rot-Grün steht am Rand des Abgrunds

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten