Kurz

Politik-Insider

VP schmeißt "Wir für Kurz"-Party und sammelt neue Unterstützer

In der Event-Location Werft in Korneuburg sollen am Freitag Kurz-Fans und Parteifreunde aus ganz Österreich begrüßt werden.

Regie. Heute will Sebas­tian Kurz in Berlin Kanz­lerin Angela Merkel und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer treffen und mit ihnen über die „Zukunft der EU“ reden. Danach geht es dann gleich weiter mit seiner Wahlkampftour durch die Lande.

20.000 neue Unterstützer. Der VP-Kanzlerkandidat soll am Freitag Stargast einer ÖVP-Party in Kor­neuburg sein. Dort wird aus dem 2017 gegründeten „Team Kurz“ dann „Wir für Kurz“. Laut VP hätten sich seit der Abwahl von Sebastian Kurz als Bundeskanzler durch eine SPÖ-FPÖ-Pilz-Mehrheit im Parlament 20.000 neue Menschen als „Unterstützer“ im Team Kurz registriert.

In der Event-Location Werft in Korneuburg sollen am Freitag Kurz-Fans und Parteifreunde aus ganz Österreich begrüßt werden. Die Location wird sinnigerweise ganz in Türkis gehüllt werden – die Parteifarbe von Kurz.

Türkises Club-Med-Feeling. Beim Sommerfest wird der VP-Spitzenkandidat eine Rede halten. Zudem werden „Mitmach-Aktivitäten“ und „Aktivitäten für Kinder“ organisiert. Eine Art türkises Club Med mit Summer-Feeling. Dazu geht die neue Website www.wir-fuer-kurz.at online. Insgesamt seien in der „Bewegung“, die im Nationalratswahlkampf 2017 gestartet war, bereits 250.000 Unterstützer dabei. Ab Freitag will die ÖVP Weitere sammeln.

Neben den normalen Wahlkampfaktivitäten in den Ländern soll es eben auch „Wir für Kurz“-Events in allen Bundesländern geben. Bezahlt wird die neue Plattform von der ÖVP. Immerhin ist es ja ein Wahlkampfelement.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten