"Weißblaue Geschichten" erreichten Rekordquote

ORF-Berichterstattung

"Weißblaue Geschichten" erreichten Rekordquote

Artikel teilen

"Meister Eder" unterhielt gestern 429.000 gespannte Zuseher.

Während ganz Österreich wie gespannt auf die Verkündung des Wahl-Ergebnisses wartete, strahlte der ORF anstelle einer Live-Berichterstattung ab etwa 15.15 Uhr seelenruhig die "Weißblauen Geschichten" aus den 1980er Jahren aus.

Berichterstattung der etwas anderen Art
Nicht einmal von einer Zwischenschaltung in die Wahlzentrale mit einem kurzen Statement von ORF-Moderator Tarek Leitner ließ sich der österreichische Rundfunk davon abbringen, noch eine weitere Folge der Kult-Serie auszustrahlen. Erst um 16.10 Uhr kam es schließlich zur Live-Berichterstattung zum Ausgang der Bundespräsidentenwahl.

Rekordquote
Während sich gestern das ganze Internet über den ORF lustig machte, kann nun der österreichische Rundfunk grinsen: Ganze 429.000 Zuseher brachten den "Weißblauen Geschichten" eine Rekordquote. "Meister Eder" erreichte somit einen Marktanteil von 42 Prozent.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo