Welt Corona

Lieferung von 50.000 Stück an Peking

Wien beschenkt China mit OP-Masken, China dann Italien . . .

Groteske im Coronavirus-Trubel: Jetzt bedankte sich Italiens Außenminister bei China für zwei Millionen Gratis-Grippeschutzmasken. Am 5. Februar hat Österreich noch 50.000 Masken an China verschenkt.

Er bedanke sich sehr für das wichtige Geschenk, das die Freundschaft zwischen China und Italien unterstreiche, sagte Italiens Außenminister Luigi Di Maio bei der Ankunft der zwei Millionen Grippeschutzmasken aus China in Italien. Mit diesen verschenkte Peking noch 20.000 Schutzanzüge und 50.000 Test-Sets als "Hilfspaket" für Rom.

Interessanterweise nahm die chinesische Regierung erst vor 33 Tagen ein ähnliches Geschenk von der Republik Österreich an: Das Innenministerium verschickte 50.000 Schutzmasken und 2000 Sicherheitsbrillen als Geschenk nach Peking, ist in einem Tweet des Innenministeriums bis heute nachzulesen.

Ob jetzt die österreichischen Grippeschutzmasken sich wieder im Italien-Hilfspaket wiederfinden, konnte bisher nicht bestätigt werden . . .

© Screenshot (Twitter)
Wien beschenkt China mit OP-Masken, China dann Italien . . .
× Wien beschenkt China mit OP-Masken, China dann Italien . . .



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten