Wirbel um Nepp-Posting: "Blut an euren Händen"

Wut-Eintrag gegen rot-grüne Politiker

Wirbel um Nepp-Posting: "Blut an euren Händen"

Wiens Vizebürgermeister Dominik Nepp (FPÖ) sorgt derzeit mit einem Facebook-Eintrag für Aufregung. 

Wien. Vizebürgermeister Dominik Nepp (FPÖ) äußerte sich in einem Posting zu den Frauenmorden in Österreich. Nach bereits fünf Morden in kurzer Zeit ist das Land schockiert. Da es sich bei den Tätern unter anderem auch um Menschen mit Migrationshintergrund handelt, ist eine Diskussion um ein "kulturelles Problem" entstanden. Das Frauenbild der mutmaßlichen Täter passt oft nicht zu Österreich. Politiker greifen das Thema ebenfalls auf. 

Nepp macht gar Politiker selbst mitverantwortlich. "An die willkommensklatschenden rot-grünen Politiker: Blut klebt an euren Händen! Ihr habt die Gewaltwelle am Bahnhof mit Teddybären empfangen. Terror, Tod und Trauer sind das Resultat eurer Politik. Hättet ihr politischen Anstand und moralische Integrität, würdet ihr zurücktreten!", schreibt Nepp in seinem Wut-Posting. 

Die SPÖ Wien reagierte entsetzt und spricht von einer Entgleisung Nepps. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten