niki fellner

Das sagt ÖSTERREICH

Zeit der Öffnung ist gekommen – auch in Wien

Ein Kommentar von oe24-Chefredakteur Niki Fellner.

Heute entscheidet Wien über die weiteren Öffnungsschritte. Alles andere als ein Aufsperren des Handels und der körpernahen Dienstleister am kommenden Montag wäre dabei kaum argumentierbar. Sowohl die Zahl der Neuinfektionen als auch jene auf den Intensivstationen ist in den letzten Wochen deutlich zurückgegangen – zum Glück. Gleichzeitig wissen wir, dass es gerade im Handel, wo ohnehin durchgehend FFP2-Maskenpflicht besteht, kaum bis gar keine Ansteckungen gibt.

Etwas differenzierter ist die Lage bei der Gastronomie: Hier will der Wiener Bürgermeister scheinbar wirklich einen Sonderweg gehen und die Indoor-Gastro – zumindest anfangs – zulassen. Das mag sich mit der Meinung mancher, besonders vorsichtiger Experten decken.

Aber auch hier gilt: Mit Reintest-Pflicht, FFP2-Masken und strengen Regeln sollte das Risiko sich selbst in Innenräumen in Grenzen halten. Die Gastronomie war in den letzten 12 Monaten eine der am stärksten betroffenen Branchen. Ab 19. Mai sollte sie endlich wieder die Möglichkeit haben, ganz zu öffnen.

Die Menschen haben sich nach mehr als einem Jahr Lockdown diese Öffnungsschritte verdient – auch in Wien. (Fast) jeder ist verantwortungsvoll genug, sich an die Sicherheitsmaßnahmen zu halten. Ein Endlos-Lockdown ist das falsche Signal. Gerade Wien ist beim Impfen und Testen vorbildlich – das sollte sich auch beim Öffnen auswirken.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten