Scheuch „zähmt“ Python

Skurriles Video

Scheuch „zähmt“ Python

FPK-Chef Kurt Scheuch drehte in seinem Büro ein Video mit Tigerpython, giftiger Vogelspinne und Echse. Das Video steht im Internet.

Furchtlos  wie der „Gailtal Indiana Jones“ – Kärntens FPK-Chef und Landes-Vize Kurt Scheuch hat Videobloggen auf YouTube für sich entdeckt: Aus dem Reptilienpark „Happ“ ließ er Tigerpython, Vogelspinne und Echse in sein rustikales Büro in die Landesregierung bringen.
Dort entstand dann vor der geschockten Sekretärin ein skurriles Minifilmchen, das selbst FPK-Fans die Augen reiben lässt: Kurt zeigt sich mit umgehängter Python und Echse, eine Vogelspinne krabbelt über seine nackte, tätowierte  Schulter. Dabei trägt er eine blaue Kärnten-Brille – und Halstuch.
„RespekTiere“ nennt er das Schräg-Video, doch mit Tierschutz hat das nichts zu tun. Scheuch will „Agitation, Witz und Ironie“  in den sozialen Netzwerken erzielen: „Eine Gratwanderung, ich weiß“, sagt er zur Selbstinszenierung: „Aber ich wollte mich so darstellen, wie ich wirklich bin – furchtlos.“



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten