Großer Nachwuchs

Schönbrunn bekommt jetzt Baby-Elefant

Jederzeit könnte Elefanten-Mama Numbi ihren Nachwuchs zur Welt bringen.

Video-Beobachtung rund um die Uhr, ein Tierarzt in ständiger Rufbereitschaft und ein ganzer Zoo, der mitfiebert – im Tiergarten Schönbrunn gibt es derzeit nur ein einziges Thema: Wann wird Elefanten-Dame Numbi (17) endlich ihr Baby zur Welt bringen?

Errechneter Geburtstermin ist der 27. Juli, also Dienstag nächster Woche. Aber klar ist: Jeden Tag könnte jetzt ein neuer Mini-Elefant in Wien das Licht der Welt erblicken und: Dass er wie Panda-Nachwuchs Fu Long und die Eisbären-Zwillinge Nanuq und Arktos wieder die Massen in den Tiergarten locken wird, gilt bereits jetzt als fix.

Numbi übersiedelte 2009 schwanger nach Wien
„Es ist zwar bereits unsere dritte Elefanten-Geburt in Wien und wir sind auf alles vorbereitet. Trotzdem bleibt natürlich die Anspannung vor dem großen Tag“, erklärt Direktorin Dagmar Schratter im Gespräch mit ÖSTERREICH.

Damit alles gut geht, muss die Elefanten-Dame alle zwei Wochen zum Ul­traschall, seit Anfang Juli überwachen Kameras jeden Schritt, zwei Pfleger sind ständig in ihrer Nähe.

Im Dezember ist Numbi aus dem Zoo in Wuppertal (Deutschland) übersiedelt. Da war sie schon schwanger. Unklar ist, wann genau das Baby (80 Kilo) zur Welt kommt, denn bei einer Tragzeit von 630 Tagen bei Afrikanischen Elefanten gibt es Schwankungsbreiten von bis zu sechs Wochen.

Neue Blutuntersuchungen aber zeigen: Das schwangerschaftserhaltende Hormon Progesteron ist in Numbis Blut deutlich zurückgegangen. Jetzt könnte es stündlich so weit sein. Wien wartet.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten