parma

Fußballmeisterschaft

2 Polizisten bei Finale in Parma schwer verletzt

Beim Finalspiel kam es wieder zu Fan-Ausschreitungen. Den Meistertitel holte sich Inter Mailand mit einem 2:0 über den AC Parma.

Vor der Titelentscheidung in der italienischen Fußball-Meisterschaft ist es im Vorfeld der Partie zwischen dem AC Parma und Spitzenreiter Inter Mailand wieder zu Fan-Ausschreitungen gekommen - trotz eines Großaufgebots an Sicherheitskräften. Am Sonntagnachmittag gerieten Anhänger beider Teams vor dem Stadion Tardini aneinander.

2 Polizisten schwer verletzt
Rund eine Stunde vor Anpfiff der Partie wurden Polizisten mit Steinen beworfen. Zwei Beamte wurden schwer verletzt. Einer davon wurde mit einer Bauchverletzung im kritischen Zustand ins Krankenhaus eingeliefert. Der andere wurde offenbar in einem Auto sitzend von einem Stein getroffen. Auch ein Parma-Fan wurde verletzt. Fans warfen auch Feuerwerkskörper und Flaschen auf die Sicherheitskräfte.

Trotz des verhängten Stadionverbots gelangten rund 1.000 Inter-Fans auf die Tribünen, die eigentlich für Kinder aus Parma reserviert waren.

Inter holte den Meistertitel
Inter Mailand brachte mit einem 2:0-Auswärtserfolg in Parma den italienischen Fußball-Meistertitel unter Dach und Fach. Gefeierter Held war Stürmer Zlatan Ibrahimovic, der den Sieg gegen den Absteiger mit einem Doppelpack (62.,79.) in der zweiten Spielhälfte fixierte. Verfolger AS Roma musste sich in Catania trotz einer Führung mit einem 1:1 begnügen und beendete die Saison mit drei Zählern Rückstand auf den Titelverteidiger.