Sam Astley

Krankenhausbett statt Fußballstadion

Brite verzichtet auf EM-Halbfinale um Stammzellen zu spenden

Ein junger Brite hat sein Ticket für das Halbfinalspiel der Europameisterschaft am Mittwochabend abgegeben, um stattdessen lebensrettende Stammzellen zu spenden. 

In den Online-Netzwerken wurde Sam Astley am Donnerstag gefeiert. Er spendete Stammzellen, statt den Halbfinal-Hit gegen Dänemark anzuschauen. Sponsoren wollen sich nun darum bemühen, dem 24-Jährigen Tickets für das Finale des Turniers zu besorgen.

Astleys Freundin hatte die Tickets für das Halbfinale England gegen Dänemark im Londoner Wembley-Stadion bei einem Gewinnspiel gewonnen. Doch dann erhielt er die Nachricht, dass er als Spender für einen Blutkrebspatienten infrage kam. Also verfolgte Astley das Spiel vom Krankenhausbett. Über die Tickets durften sich Verwandte des Paares freuen. 

Von ganz England gefeiert

Nachdem die Lokalzeitung "Stourbridge News" über die "Heldentat" berichtet hatte, wurde die Geschichte in den Online-Medien verbreitet. "Fantastisch", kommentierte etwa der frühere englische Fußballstar und heutige Fußballkommentator der BBC, Gary Lineker. "Wir haben das gesehen und würden Sam gerne helfen, zum Finale am Sonntag zu gehen", twitterte der Smartphone-Hersteller und EM-Sponsor Vivo Europe. Wie die BBC berichtete, wurde Astley Knochenmark mit Stammzellen aus seinen Hüftknochen entnommen. Astley twitterte am Donnerstag ein Bild von sich in einem Krankenhausbett, bedankte sich bei Lineker und anderen für "all die wunderbaren Nachrichten". Der Eingriff sei gut verlaufen, er erhole sich nun. 

Im Halbfinale hatte das englische Team die Dänen knapp geschlagen. Im Finale am Sonntag spielt England nun gegen Italien um den Europameister-Titel.