Puskas Arena in Budapest

gruppe-f

Volle Auslastung: Die "Puskas-Arena" in Budapest

Artikel teilen

In Budapest erwartet den Fußball-Fans als einziges EM-Stadion ein volles Haus. Oe24 präsentiert die Spielorte im Kurzportrait.

Budapest. Als einziges Veranstalterland hat Ungarn trotz Corona-Pandemie potenziell volles Haus zugesagt. Die Impfkampagne läuft in Ungarn sehr gut, auch dank der massiven Verwendung chinesischer und russischer Vakzine, die in der EU nicht zugelassen sind. Zu den Matches dürfen nur Fans, die entweder geimpft oder nachweislich genesen sind. Für ausländische Besucher gilt nach gegenwärtigem Stand eine Ausnahme: Sie brauchen einen PCR-Test für die Einreise ins Land und einen für den Match-Besuch.

© Getty
Puskas Arena in Budapest

61.000 Zuschauer (100 Prozent). Drei Gruppenspiele, ein Achtelfinale. 

× Puskas Arena in Budapest

Die Puskas-Arena ist eine neue, 2017 errichtete Arena mit 67.000 Sitzplätzen. Benannt ist sie nach der ungarischen Fußball-Legende Ferenc Puskas (1927-2006). Budapest hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Budaer Burg bietet einen schönen Blick auf die Donau, die mitten durch die Stadt fließt. Berühmt sind auch die Bäder. Sie stehen allerdings nur Geimpften und Genesenen offen.