Pepe

KO-Runde

EM-Finale: Das sind die Aufstellungen

Artikel teilen

Diese 22 Mann stehen am Sonntagabend im Stade de France auf dem Platz.

Es ist das Spiel der Spiele, ein Highlight, das einige womöglich nur einmal in ihrer Karriere erleben werden: das EM-Finale. Anpfiff zwischen Portugal und Frankreich ist um 21 Uhr - und diese 22 Mann sind von Beginn an mit dabei.

Große Überraschungen gibt es bei beiden Teams nicht: Fernando Santos schickt die Portugiesen in einem dicht gestaffelten 4-1-3-2-System auf dem Platz. Wieder dabei sind Abwehrchef Pepe, der im Halbfinale wegen einer Oberschenkelverletzung fehlte, und Mittelfeldmann William Carvalho. Sie ersetzen Bruno Alves und Danilo Pereira.

Der erst 18-jährige Renato Sanches, der um seinen Platz bangen musste, spielt von Beginn an. Vermutlich werden die Portugiesen zunächst abwarten und Fehler lauern, um danach blitzschnell über Cristiano Ronaldo und Nani zu kontern.

Griezmann steht im Fokus

Didier Deschamps vertraut jener Elf, die Deutschland mit 2:0 eliminierte. Defensiv soll Laurent Koscielny für Recht und Ordnung sorgen, im Mittelfeld Paul Pogba die Fäden ziehen. Im Fokus steht dabei neuerlich Antoine Griezmann. Er ist bisher der Superstar des Turniers und erzielte bereits sechs Treffer.

Gemeinsam mit Sperrspitze Olivier Giroud, Dimitri Payet sowie Moussa Sissoko wird er vorne wirbeln. Der Gastgeber geht als Favorit in die Begegnung.