Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

2:0-Erfolg über Schottland

Tschechien zaubert sich zum Auftaktsieg

Tschechien überrascht Schottland und gewinnt das EM-Auftakt-Duell mit 2:0. Tschechen-Bomber Patrick Schick gelingt dabei ein Weitschuss-Traumtor.

Die EURO hat ihr erstes Zaubertor: Tschechiens Patrik Schick schießt Schottland mit 2:0 im Alleingang ab. Beim zweiten Treffer sorgt er für Staunen, versenkt den Ball mit einem Gewaltschuss im Netz – und zwar von der Mittellinie! Ein bitterer Auftakt für die „Bravehearts“ vor 12.000 heimischen Fans in Glasgow.

Ausgeglichene Anfangsphase

Doch der Reihe nach. Nach Abtasten in den ersten Minuten zeigte Schick erstmals auf: Jankto legte zurück, der Leverkusen-Stürmer probierte es direkt, doch Marshall konnte parieren (16.). Im Gegenzug eine sehenswerte Kombination der Schotten über Robertson und McTominay. Robertsons Flanke fand Dykes – knapp vorbei (18.). Dann zog Robertson selbst ab, doch Keeper Vaclik war zur Stelle (32.).

Schick bringt Tschechien in Front

Kurz vor der Pause schlug Schick erstmals zu. Flanke von Coufal zur Mitte, Schick stieg am höchsten und versenkte trotz starker Bedrängnis ins Netz (42.) – das 1:0 für Tschechien! Bitter für die Schotten, denn bis dato war die Partie ausgeglichen.

Video zum Thema: 0:1 für Tschechien durch Schick!
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Traumtor! Schick legt aus 50 Metern nach

Doch es kam noch bitterer, denn die Tschechen legten nach – und wie! Nach Ballverlust Schottlands kam der Ball auf Höhe der Mittellinie zu Schick, der sofort draufhielt. Tormann Marshall stand einige Meter zu weit draußen und konnte den Einschlag nicht verhindern (52.) – 2:0 Tschechien, ein Traumtor aus 50 Metern!

Video zum Thema: 0:2 - Schick erzielt Wundertor
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

„Bravehearts“ werfen alles nach vorn

Von Schock war bei den Schotten aber keine Spur. Die „Bravehearts“ machten ihrem Namen alle Ehre und erhöhten trotz Rückstand den Druck. Eine Doppelchance von Dykes und McGinn wurde geblockt (57.). Ein abgefälschter Armstrong-Schuss senkte sich gefährlich über das Tor (61.). Vaclik parierte in höchster Not gegen Dykes (66.).
In der Schlussphase ging es hin und her, ins Tor wollte der Ball aber nicht mehr. Tschechien feierte seinen Torheld Schick. Für die Schotten war es ein EM-Start zum Vergessen.