daum_getty

Nun doch

Star-Trainer Daum kehrt nach Köln zurück

Ex-Austria-Coach Christoph Daum unterschrieb nun doch bis 2010 bei den Kölnern: "Habe auf mein Herz gehört!"

In dem zur Posse gewordenen Bemühen um das Engagement des Erfolgstrainers ist es am Sonntag zu einer spektakuläre Kehrtwende gekommen. Wie der Klub bestätigte, hat der 53-jährige Trainer einen Vertrag bis 2010 unterschrieben und soll schon nach dem Liga-Spiel gegen Greuther Fürth am kommenden Sonntag die Arbeit beim deutschen Zweitligisten aufnehmen.

Wunschtrainer
Nach stundenlanger Hinhaltetaktik der Kölner, die sich vor der 1:2-Niederlage gegen 1860 München nicht zum Thema äußern wollten, gab der FC die Einigung mit dem Wunschtrainer bekannt. "Wir sind der Überzeugung, dass das die optimale Lösung für uns ist ", sagte Manager Michael Meier.

Fünf Tage zuvor hatte der Ex-Austria-Coach sowohl die Offerte für eine langfristige Verpflichtung als auch für ein Intermezzo bis zum Saisonende ausgeschlagen. "Er konnte mit dieser Entscheidung nicht leben, deshalb ist er erneut auf uns zugekommen", mutmaßte Meier.

Sinneswandel
Daum begründete in einem Interview mit dem " Express" seinen überraschenden Sinneswandel: "Ich habe Michael Meier letzten Mittwoch zum Geburtstag gratuliert. Er sagte mir, dass trotz meiner Absage die Tür nicht zu sei. Ich kam ins Grübeln. Dann habe ich auf mein Herz gehört." Köln ist seit acht Spielen ohne Sieg und liegt acht Punkte von einem Aufstiegsplatz entfernt auf dem zehnten Tabellenrang.

Gage: 2. Mio. Euro
Die Rückkehr zum 1. FC Köln, mit dem er als Coach zwischen 1986 und 1990 zwei Mal deutscher Vizemeister wurde, soll ihm der Klub mit einer jährlichen Gage von mehr als zwei Millionen Euro und einem zweistelligen Millionen-Betrag für Spielerkäufe schmackhaft gemacht haben.