Bogenschützin mit dritter Goldenen in Tokio

Unschlagbare 20-jährige Südkoreanerin

Bogenschützin mit dritter Goldenen in Tokio

Die 20-jährige Südkoreanerin An San hat am Freitag nach den Siegen im Team- und im Mixed-Bewerb auch die Goldmedaille im Einzelwettbewerb der Frauen gewonnen und damit als erste Bogenschützin das Triple bei Olympischen Spielen geschafft.  

Elena Osipowa vom russischen Olympischen Komitee holte Silber, Bronze sicherte sich die Italienerin Lucilla Boari. An San ist damit auch Sportarten übergreifend die erste dreifache Goldmedaillengewinnerin von Tokio.

Die topgesetzte An behielt in einer knappen Entscheidung die Nerven, denn sowohl im Finale als auch im Halbfinale musste sie ins Stechen. In ihrer Heimat war sie zuletzt in Online-Medien selbst zur medialen Zielscheibe geworden, nachdem sie sich die Haare kurz geschnitten hatte. Ein Look, der von einigen Social-Media-Nutzern als "feministisch" bezeichnet wurde.