Auftaktsiege für Dallas und Los Angeles

NBA-Playoffs

Auftaktsiege für Dallas und Los Angeles

Lakers, Mavericks und Orlando Magic zum Auftakt souverän.

Titelverteidiger Los Angeles Lakers hat zum Play-off-Auftakt in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA einen ungefährdeten Heimsieg gefeiert. Die Kalifornier gewannen das erste Spiel der "Best-of-seven"-Serie gegen Oklahoma City Thunder am Sonntag 87:79. Bester Werfer für LA war Kobe Bryant mit 21 Punkten, außerdem überzeugten Pau Gasol (19 Punkte, 13 Rebounds) und Andrew Bynum (13 Punkte, 12 Rebounds).

Ebenfalls mit Heimsiegen starteten Orlando Magic (98:89 gegen die Charlotte Bobcats) und die Dallas Mavericks (100:94 gegen die San Antonio Spurs) in die entscheidende Saisonphase. Die Portland Trail Blazers sorgten mit einem 105:100-Erfolg bei den Phoenix Suns für den einzigen Auswärtssieg des Spieltages.

Boston-Celtics-Forward Kevin Garnett wurde unterdessen wegen eines Fouls im gewonnenen Spiel gegen Miami am Samstag für das zweite Spiel der Serie am Dienstag gesperrt.

Western Conference - Viertelfinale ("best of seven")

Los Angeles Lakers - Oklahoma City 87:79 - Stand: 1:0
Dallas Mavericks - San Antonio Spurs 100:94 - Stand: 1:0
Phoenix Suns - Portland Trail Blazers 100:105 - Stand: 0:1

Eastern Conference - Viertelfinale ("best of seven")
Orlando Magic - Charlotte Bobcats 98:89 - Stand in der Serie 1:0