Russin mit Verdacht auf Spielmanipulation verhaftet

Skandal bei French Open

Russin mit Verdacht auf Spielmanipulation verhaftet

Die russische Tennisspielerin Jana Sisikowa ist bei den French Open in Paris unter Verdacht der Spielmanipulation festgenommen worden.  

Der 26-Jährigen wird vorgeworfen, an der Seite ihrer Landsfrau Jekaterina Alexandrowa am Donnerstag ihr Erstrunden-Doppel gegen die Australierinnen Ajla Tomljanovic/Storm Sanders mit 1:6,1:6 absichtlich verloren zu haben. Laut der Tageszeitung "Le Parisien" erfolgte die Verhaftung nach der Massage Sisikowas infolge der Partie. 

 

Sie steht damit unter Verdacht, Korruption im Sport und organisierten bandenmäßigen Betrug begangenen zu haben. Sie kam nach ihrem diesjährigen Erstrunden-Doppel in Polizeigewahrsam. Nähere Details waren zunächst nicht bekannt. Mit oe24 bleiben sie auf dem Laufenden, sobald weitere Informationen zum Fall bekannt gegeben werden.