Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Giraffen-Rettung in Kenia

Rothschild-Giraffen von Baringo-See-Insel in Kenia gerettet.

Happy End für die Rothschild-Giraffe "Nkarikoni" und und ihr Kälbchen "Noella". Vor wenigen Tagen konnten auch die letzten Tiere von der im Baringo-See  versinkenden Insel Longicharo in Kenia gerettet werden. Mit einer eigens gebauten "Giraffenfähre" wurden die beiden in ihr neues Zuhause geschifft, wo weitere sieben und ebenfalls gerettete Artgenossen bereits auf sie warteten.

Rothschild-Giraffen per Floß gerettet

Weil ihre Insel auf dem Baringo-See im Westen Kenias wegen des steigenden Wasserspiegels zu versinken droht, muss eine ganze Giraffenherde evakuiert werden. Jede einzeln mit diesem Floß. Der Wasserspiegel war jüngst geschätzte 15 Zentimeter pro Tag angestiegen und die Insel immer kleiner geworden.

Erst vor zehn Jahren sind die Tiere in das Reservat im Baringo-See gezogen. Dort war die Art einst Zuhause. Durch den stetigen Anstieg des Wasserspiegels sei die Insel jedoch immer kleiner geworden, was zu einem Futtermangel führte. Um das Überleben der kleinen Population zu sichern, starteten die Tierschützer deshalb vergangen Dezember eine Rettungaktion für die seltene Unterart.

Umweltveränderung läßt Wasserspiegel steigen

Der Grund für den Anstieg des Wasserspiegels wird derzeit von Wissenschaftler heiß diskutiert, denn die Zunahme im Baringo-See ist keine Ausnahme. Mehrere Seen in Kenia sind von einem enormen Wasseranstieg betroffen. Es wäre möglich, dass geologischen Veränderungen tief im Erdboden zu der Problematik führen. Aber auch die zunehmende Abholzung stromaufwärts, die zu mehr Sediment in den Seen führt, könnte Grund für die drohenden Überschwemmungen sein.

Mithilfe von Mangos wurden die Giraffen auf das Boot gelockt und auf die Überfahrt vorbereitet worden. Nun leben sie in einem rund 18 Quadratkilometer großen Reservat der Ruko Community Conservancy. Die Tierschützer hoffen darauf, dass sich die Giraffen in ihrem neuen Zuhause schnell ansiedeln und vermehren.

Unsere Tiere – Das große oe24.TV-Tierschutzmagazin von Sonntag, 25. April 2021, hier in voller Länge sehen.

Nächste Ausgabe Unsere Tiere: 2. Mai 2021, 18:30 Uhr.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten