fliegerbombe_dpa

Im deutschen Göttingen

12.000 Menschen nach Bombenfund evakuiert

Rund um den Fundort wurde ein 1000-Meter Sicherheitsradius gezogen.

Eine Fliegerbombe im deutschen Göttingen ist in der Nacht auf Mittwoch entschärft worden. Die Fünf-Zentner-Bombe (250 Kilogramm) aus dem Zweiten Weltkrieg war am Dienstag bei Baggerarbeiten entdeckt und freigelegt worden. Sie hatte zwei Zünder, von denen einer stark beschädigt war. Sprengmeistern des Kampfmittelräumdienstes Hannover gelang es, die Bombe zu entschärfen.

12.000 Menschen hatten am Abend ihre Wohnungen verlassen müssen. Das Stadtgebiet um die Fundstelle wurde in einem Sicherheitsradius von einem Kilometer großräumig evakuiert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten