mexiko_reuters

Nach US-Bürger-Mord

200 Polizisten suchen Bande in Mexiko

Artikel teilen

Eine Drogenbande rückte ins Visier der Ermittlungen. Der Kopf ist einer der zehn meistgesuchten Verbrecher.

Nach der Ermordung von zwei US-Bürgern in der mexikanischen Grenzstadt Ciudad Juarez ist eine Drogenbande ins Visier der Ermittler gerückt. Mehr als 200 US-Polizisten suchten am Donnerstag in der texanischen Stadt El Paso nach mutmaßlichen Mitglieder der Gang Barrio Azteca, die beiderseits der Grenze aktiv ist. Die Ermittler fahnden auch nach dem Kopf der Bande in Juarez, Eduardo "Tables" Ravelo, der auf der FBI-Liste der zehn meistgesuchten Verbrecher steht.

Barrio Azteca wird nach Angaben der Polizei verdächtigt, mit dem Drogenkartell in Juarez zusammenzuarbeiten. Am Samstag waren in der Grenzstadt, die nur durch den Rio Grande von El Paso getrennt ist, eine amerikanische Konsulatsangestellte, deren Mann sowie der Ehemann einer mexikanischen Angestellten des US-Konsulats erschossen worden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo