3 Tote bei Crash nach Polizeiverfolgung

Flucht auf Autobahn

3 Tote bei Crash nach Polizeiverfolgung

Der Wagen war zuvor mit einer Geschwindigkeit von 182 km/h geblitzt worden.

Nach einer Geschwindigkeitskontrolle in Baden-Württemberg sind drei Menschen mit ihrem Wagen vor der Polizei geflüchtet und bei einem Unfall nahe Stuttgart ums Leben gekommen. Das Auto überschlug sich bei der Einfahrt auf einen Parkplatz und prallte gegen zwei geparkte Lastwagen. Bei den Toten handelt es sich um zwei Männer und eine Frau.

182 km/h
Der Wagen war in der Nacht auf Mittwoch nach Angaben der Polizei Reutlingen auf der Autobahn A8 mit einer Geschwindigkeit von 182 Stundenkilometern geblitzt worden. Erlaubt waren 120 Stundenkilometer. Als die Polizei das Auto stoppen wollte, raste der Fahrer davon.

Der Wagen fuhr schließlich von der Autobahn auf die Bundesstraße Richtung Tübingen ab, wo er schließlich in eine Parkbucht einbog und sich dabei überschlug. Ein Mann wurde aus dem Auto geschleudert und tödlich verletzt. Ein weiterer Mann und die Frau konnten nur noch tot aus dem Auto geborgen werden.

Die 23-jährige Beifahrerin und ein 26 alter Mann, der auf der Rückbank saß, waren nach Angaben der Polizei wegen Drogendelikten bekannt. Die Identität des Fahrers war zunächst unklar.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten