300 Krokodile auf der Flucht

Aus Farm ausgebüchst

300 Krokodile auf der Flucht

Durch Unwetterschäden konnten die Tiere flüchten.

Aus einer Zuchtfarm in Mexiko sind fast 300 Krokodile geflohen. Die Tiere hätten sich die durch Hurrikan "Karl" verursachten Überschwemmungen zunutze gemacht, teilten am Dienstag die Behörden in Veracruz im Südosten des Landes mit. Sie riefen zugleich die Bevölkerung auf, sich den Tieren nicht zu nähern.

Bei den geflüchteten Tieren handelte es sich um Beulenkrokodile, die bis zu drei Meter groß werden können. Sie wurden auf einer Naturschutzfarm in La Antigua in der Nähe von Veracruz aufgezogen. Sie studiert die Reproduktion der Krokodile in Gefangenschaft.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten