49 Tote bei Flugzeug-Absturz in Laos

Keine Überlebenden

49 Tote bei Flugzeug-Absturz in Laos

Eine Propeller-Maschine, in Vientiane gestartet, stürzte in den Mekong.

Ein Flugzeug mit 49 Menschen an Bord ist in einem Sturm im südostasiatischen Laos abgestürzt. Es habe keine Überlebenden gegeben, berichtete die staatliche Fluggesellschaft Lao Airlines am Abend. In dem Flugzeug befanden sich fünf Besatzungsmitglieder und 44 Passagiere - nach Informationen der "Bangkok Post" im benachbarten Thailand waren unter ihnen auch Ausländer, zum Beispiel sieben Franzosen, fünf Australier, fünf Thailänder und drei Südkoreaner. Österreicher waren nach diesen Angaben nicht an Bord.

Laos ist als Reiseziel vor allem bei Rucksacktouristen beliebt. Flug QV301 war in der Hauptstadt Vientiane gestartet und sollte am Nachmittag in Pakse landen. Bei dem Flugzeug handelte es sich laut "Bangkok Post" um eine Maschine vom Typ ATR72.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten