Nizza

Terror an der Cote d'Azur

84 Tote: Das Massaker von Nizza

Teilen

Nach dem Nationalfeiertags-Feuerwerk raste ein Lkw in eine Menschenmenge - der Lenker feuerte auch auf seine Opfer. 

Freitag, 00.13 Uhr

Eine Pressemeldung schockiert die Welt. Bei einem Attentat mit einem Lkw werden auf der berühmten Promenade des Anglais in Nizza, gleich im Anschluss an ein spektakuläres Feuerwerk anlässlich des französischen Nationalfeiertags, „vielleicht etwa 30 Menschen“ getötet.

Die Zahl der Opfer des Terror-Anschlages ist, wie sich bald herausstellen wird, viel zu tief gegriffen.

Freitag, 00.15 Uhr:

Zwei Minuten später berichtet der Sender BFM von „mindestens 100 Verletzten“. Der tunesische Terror-Lenker – Mohamed Lahouaiej-Bouhlel, 31 – ist tot. Er wurde von Sicherheitskräften erschossen. Er hat seine Opfer auf einer Strecke von 1,8 Kilometern nicht nur totgefahren, sondern auch auf sie das Feuer eröffnet. Überall Leichen, eine Spur der Verwüstung auf der glamourösen Promenade.

Freitag, 00.31 Uhr

Man rechnet bereits mit 60 Toten. Frankreichs Präsident François Hollande fliegt aus Avignon nach Paris und beruft seinen Krisenstab ein. In dem Terror-Laster werden Granaten und Munition gefunden.

Freitag, 1.23 Uhr

Der Lastwagen sei mit hohem Tempo in die Menschen gerast, schildert eine Augenzeugin dem Sender BFM TV: „Es war furchtbar.“

Freitag, 1.49 Uhr

ISIS-Anhänger feiern den Horror-Anschlag in sozialen Medien: „Gott ist groß, Gott ist groß.“ Am Strand von Nizza richten Sanitäter und Notärzte ein provisorisches Lazarett für die Opfer des Attentats ein. Auch die Lobby des Luxushotels Negresco wird prompt in ein Lazarett verwandelt.

Freitag, 2.14 Uhr

Der AFP-Reporter Robert Holloway wurde Augenzeuge des Irrsinns: „Wir sahen, wie Leute getroffen wurden und wie Gegenstände umherflogen“, schildert er.

Freitag, 3.50 Uhr

Hollande spricht von „mehreren Kindern unter den Toten“. Später erfährt man: Es sind 10. Mindestens 50 Kinder werden im Krankenhaus von Nizza erstversorgt.

Freitag, 7.34 Uhr

Die Zahl der Toten ist auf 84 gestiegen.

Freitag, 12.02 Uhr

Noch am Vormittag nach dem grauenvollen Terroranschlag liegen Leichen auf der Promenade des Anglais. Die Strände sind verwaist. Eine Stadt, ein Land, Europa, die ganze Welt trauert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo