Grüne Bürgermeisterin mit Ferrari-Geständnis

Deutschland

Grüne Bürgermeisterin mit Ferrari-Geständnis

Bei einem Neujahrsempfang in Hamburg sorgte eine Aussage für eine Überraschung.

Beim 12. "Ahoi"-Neujahrsempfang in Hamburg war eine überraschende Aussage einer Grünen-Politikerin das Tuschelthema des Abends. Katharina Fegebank, ihres Zeichens zweite Bürgermeisterin von Hamburg, überraschte mit einem Ferrari-Geständnis.

Fegebank, die eigentlich als leidenschaftliche Radfahrerin bekannt ist, gestand gegenüber BILD: "Wir sind mit einem Mini-Urlaub an Nord- und Ostsee ins neue Jahr gestartet. Leider konnten wir nicht Mathias‘ (Anm.: Freund Mathias Wolff) Ferrari nehmen, weil der in der Werkstatt ist. Mit dem fahre ich doch so gern!"

Kein Wunder, dass sogar die Fahrrad-Enthusiastin gerne mit dem Ferrari fährt, immerhin handelt es sich bei dem 90.000 Euro teuren Auto um ein echtes Stück TV-Geschichte: Tom Selleck fuhr in der Kult-Serie "Magnum" genau so ein Auto.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten