Symbolbild

Umstrittene Forderung

AfD will Minarette verbieten

Deutsche Partei will auch die männliche Beschneidung verbieten.

Die etablierten deutschen Parteien zittern vor der AfD (Alternative für Deutschland). Die rechtspopulistische Partei könnte als großer Gewinner aus den Bundestagswahlen am Sonntag hervorgehen und den Einzug in mehrere Landtage schaffen. Mit ihrem umstrittenen Forderungen polarisiert die Partei wie keine andere, ihren Kurs könnte die AfD aber auch noch verschärfen.

"Herrschaftssymbol"
Wie die Bild-Zeitung berichtet, will die AfD Minarette in Deutschland verbieten lassen. Dies sei ein „islamistisches Herrschaftssymbol“ und habe keinen Platz in Europa. So soll es jedenfalls im Entwurf des neuen Parteiprogramms stehen, dass im April verabschiedet werden soll.

Auch gegen Beschneidung
Zudem will die Partei auch die Beschneidung jüdischer und muslimischer Knaben verbieten. Diese missachte das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit und verstoße gegen die Menschenwürde.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten