Anis Amri

Berlin-Anschlag

Amri hatte Feuer auf Polizei eröffnet

Der Terrorverdächtige wurde gegen 3 Uhr nachts in Mailand angehalten.

Der mutmaßliche Berliner Attentäter Anis Amri war in der Nacht zu Fuß mit einem Rucksack unterwegs. Er schoss auf einen Polizisten und verletzte ihn an einer Schulter. Daraufhin erschossen die Sicherheitskräfte den Mann, der keine Dokumente bei sich hatte und erst identifiziert werden musste. Der verletzte Polizist wurde ins Spital in Monza eingeliefert, er schwebt nicht in Lebensgefahr.

Amri, der bei dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt zwölf Menschen getötet haben soll, hatte in der Vergangenheit mehrere Jahre in Italien gelebt.

Alle aktuellen Entwicklungen lesen Sie hier im oe24.at-Liveticker: Berlin-Attentäter in Mailand erschossen
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten